Christian Robach

Herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Ihr auf Eurer Suche nach dem geeigneten Hochzeitsfotografen meine Seite gefunden habt.
Kann’s kaum erwarten Euch kennen zu lernen.

bw-2
0G9A1213

Mein Name ist Christian, ich bin 28 und komme aus der Nähe von Karlsruhe. Ich mag Musik, gutes Essen, Fotografie und seit kurzem bin ich selbst verlobt – wir haben also schon etwas gemeinsam. Ich fotografiere seit über 10 Jahren und habe mich 2014 dazu entschlossen Hochzeiten zu fotografieren. Als gelernter Grafik Designer und studierter Kommunikationsdesigner arbeite ich seit Jahren als Freelancer und konnte viel Erfahrung im Business Sektor sammeln. Design, Architektur Fotografie, Food Fotografie, Business Portraits und Event Fotografie – der Schritt in die Hochzeitsfotografie war eigentlich vorprogrammiert. Dass ich hier meine Leidenschaft für’s Fotografieren ganz neu entdecken würde, hätte ich niemals erwartet. Das Verhältnis zum Kunden ist hier intimer, die Motive so viel emotionaler.

Das Privileg, als Hochzeitsfotograf bei Eurer Hochzeit dabeisein zu dürfen ist also ein ganz besonderes. Euer Vertrauen und die dadurch entstehende Verantwortung Euren Tag genau so festzuhalten, wie Ihr ihn erlebt nehme ich sehr ernst. Deshalb ist es mir sehr wichtig ein freundschaftliches Verhältnis mit Euch aufzubauen. Die meisten meiner Paare erzählen beim ersten Treffen von Ihrer Angst vor gestellten Hochzeitsfotos. Erfahrungsgemäß meinen sie damit einfach die Vorstellung, dass am schönsten Tag ihres Lebens ein Fremder auftaucht und ihnen kein sicheres Gefühl vor der Kamera gibt. Die wenigsten sind professionelle Models und verstehen es in dieser Situation Ihre Schokoladenseite zu präsentieren.

Mein Trick? Entspannung. Keine Sorgen mehr, was Hochzeitsfotografie angeht. Ich lege Wert auf eine transparente Preispolitik und auf Flexibilität für meine Kunden. Es gibt keine versteckten Kosten und keine vorgeschnürten Pakete. Aber ich kann Euch ja viel erzählen, hier könnt Ihr lesen was Paare sagen, die sich schon getraut haben.

Unerlässlich ist es natürlich sich kennenzulernen. Das kann entweder bei einem Verlobungsshooting (Pre-Wedding-Shoot) oder einem gläschen Sekt auf dem Balkon passiern, ganz wie Ihr mögt. Seid aber vorgewarnt: Es kann schon vorkommen, dass wir wegen langer Gespräche über Reisen, Fotografie, Musik und Essen die Zeit vergessen, nehmt Euch also sonst nichts vor 😉

 

Viele Grüße
Christian


[instagram-feed]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Diese Zustimmung kannst du unter Datenschutzerklärung widerrufen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen